3. FESTIVAL-KONZERT

13.04.2018 | 19:30 UHR | PIANOFACTUM FLÜGELRAUM

OFER STOLAROV | SUITEN & SONATEN

 

CÉSAR FRANCK (1822-1890)
Prélude, Choral et Fugue

CLAUDE DEBUSSY (1862-1918)
Petite Suite L 65

(I) En bateau
(II) Cortège
(III) Menuet
(IV) Ballet

mit Yi Lin Jiang

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) / FERRUCCIO BUSONI (1866-1924)
Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-Moll für Violine BWV 1004

Andante maestoso, ma non troppo lento

--- Pause ---

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Klaviersonate Nr. 10 C-Dur KV 330

(I) Allegro moderato
(II) Andante cantabile
(III) Allegretto

SERGEI RACHMANINOV (1873-1943)
Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36

(I) Allegro agitato
(II) Non allegro
(III) Allegro molto

 ©Andrew Key

©Andrew Key

OFER STOLAROV | ISRAEL

Durch die Einstufung der Israel Defence Forces als „herausragender Musiker“, wurde dem israelischen Pianisten Ofer Stolarov die Erlaubnis erteilt, während seines Militärdienstes an der renommierten Jerusalem Academy of Music and Dance zu studieren. 1994 in Haifa geboren, mit familiären Wurzeln aus St. Petersburg, erhielt er zunächst seinen ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren in der Klavierklasse von Asia Litvak. Mit 13 Jahren wurde er in die Klavierklasse von Alexandra Burstein an der Kiryat Bialik Conservatory aufgenommen, wo er regelmäßig mit dem dortigen Orchester Konzerte spielte und verschiedene Meisterkurse im Rahmen des Oldwell Young Pianists Center besuchte. 2012 wurde er für den Militärdienst in Jerusalem stationiert und studierte in den Klassen von Yaron Rosenthal sowie Daria und Vadim Monastyrski. Im gleichen Jahr wurde er in die America-Israel Cultural Foundation aufgenommen und ist seitdem jährlicher Stipendiat der Stiftung. Er gewann den 1. Preis bei Haim Kalmi Competition in Jerusalem, den 2. Preis beim Piano Forever Competition in Ashdod und wurde im Rahmen des Aviv Competition für die beste Interpretation eines israelischen Werkes vom Kulturministerium geehrt. Zusätzlich erhielt er Möglichkeiten, mit bekannten Persönlichkeiten aus der Musikwelt wie Murray Perahia, Robert Levin und Arie Vardi zusammenzuarbeiten. Für die Israeli National Classic Radio Station spielte er verschiedene Aufnahmen ein. 

2016 absolvierte Ofer Stolarov den Militärdienst und beschloss, sein Musikstudium in Deutschland fortzusetzen. Aus über 300 Bewerbungen bestand er die Aufnahmeprüfung für den Bachelor of Music an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und studiert seitdem in der namhaften Klavierklasse von Ewa Kupiec. 2017 gewann er den 1. Preis beim 11. Internationalen Karl-Adler-Jugendmusikwettbewerb in Stuttgart. Als Solist spielt er u.a. mit dem Ashdod Symphony Orchestra, dem Alicante Orchestra und dem Haifa Symphony Orchestra. Weitere Konzertreisen sowie verschiedene Musikfestivals führten ihn nach Italien, Polen, Holland, Litauen und in die USA. Beim Jiang Artists Festival 2018 wird er eine Auswahl an verschiedenen Suiten und Sonaten präsentieren.