ERÖFFNUNGSKONZERT

26.03.2019 | 19:30 UHR | PIANOFACTUM FLÜGELRAUM

ZIFAN YE

 

JOHANNES BRAHMS (1833-1897)
Sechs Klavierstücke op. 118
(I) Intermezzo a-Moll. Allegro non assai, ma molto appassionato
(II) Intermezzo A-Dur. Andante teneramente
(III) Ballade g-Moll. Allegro energico
(IV) Intermezzo f-Moll. Allegretto un poco agitato
(V) Romanze F-Dur. Andante
(VI) Intermezzo es-Moll. Andante, largo e mesto

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827)
Klaviersonate Nr. 26 Es-Dur op. 81a “Les adieux“
(I) Das Lebewohl. Adagio - Allegro
(II) Die Abwesenheit. Andante espressivo
(III) Das Wiedersehn. Vivacissimamente

--- Pause ---

FRANZ SCHUBERT (1797-1828)
Drei Militärmärsche D. 733
(I) D-Dur. Allegro vivace
(II) G-Dur. Allegro molto moderato
(III) Es-Dur. Allegro moderato
mit Yi Lin Jiang

Wanderer-Fantasie C-Dur D. 760
(I) Allegro con fuoco ma non troppo
(II) Adagio
(III) Presto
(IV) Allegro

 ©Yang Fan

©Yang Fan

Der chinesische Pianist Zifan Ye wurde 2000 in der Inneren Mongolei geboren und erhielt dort mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Zhang Erpin, dem Präsidenten der angesehenen „Universität der Nationalitäten“. Bereits drei Jahre später begann er sein professionelles Studium in der Hochbegabtenklasse von Prof. You Xi an der „Angegliederten Mittelschule des Zentralen Musikkonservatoriums“ in Peking. Während dieser intensiven Studienphase wurde er für verschiedene Meisterkurse von Vladimir Ashkenazy, Menahem Pressler, Paul Badura-Skoda, Krzysztof Jablonski, Yong Hi Moon, Paulo Álvares, Boris Berman und Gary Graffman ausgewählt. Zusätzlich erhielt er von der „Edifier Stiftung“ eine jahrelange Förderung. Seit Oktober 2017 setzt er sein Musikstudium an der „Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover“ in der renommierten Klavierklasse von Prof. Gerrit Zitterbart fort.

Zifan Ye gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe in China und Europa, u.a. erste Preise beim „Concours Musical de France“ in Paris sowie beim Internationalen Klavierwettbewerb „María Herrero“ in Granada. Zusammen mit der Tianjin Symphony Orchestra führte er 2015 unter der Leitung des bekannten Dirigenten Tang Muhai das Klavierkonzert von Grieg im Rahmen seiner Jugendkulturförderung „Angels of Music“ auf. Er erhält regelmäßig Einladungen zu herausragenden Festivals, u.a. für die Konzertreihe der BNP Paribas, dem „Beijing International Chamber Music Festival of the Central Conservatory of Music“ sowie zum internationalen Musikfestival „Piano aux Jacobins“ in 2016. Außerdem erhielt er die Ehre, Klavierabende für den weltbekannten Dirigenten Zubin Mehta, für Michel Sidibé, den Stellvertretenden Generalsekretär der Vereinten Nationen, sowie für die polnische, französische und italienische Botschaft in Peking zu spielen. 

Das Göttinger Kulturbüro (07/2018) lobt im Rahmen der Konzertreihe sämtlicher Klaviersonaten von Beethoven seine Interpretation der Sonate Es-Dur op. 7: „Sein auffallendes Qualitätsmerkmal hierbei war die Balance zwischen absoluter Kontrolle und zugleich Flexibilität der musikalischen Gestaltung, die stets natürlich und überzeugend wirkte“. Die wichtigste wie einflussreichste chinesische Musikzeitschrift „Journal of the People’s Music“ (07/2013) bezeichnet diesen jungen Künstler als „Zifan Ye, der außergewöhnliche Pianist“. 

Der junge Pianist lebt momentan in Hannover und setzt in der Saison 2018/19 seine Konzertkarriere fort mit zahlreichen Solo-Rezitalen in Europa, u.a. in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien, einem Klavierabend in Lima (Peru), sowie Einladungen für das Eröffnungskonzert des „Jiang Artists Festivals 2019“ und zum „22. International Piano Festival Leonel Morales 2019“. 

www.ye-zifan.com

 ©Yang Fan

©Yang Fan